· 

1. Sitzung des Kreistages

Die konstituierende Sitzung des Kreistages war eine hitzige Angelegenheit.
Bei hohen Temperaturen und mit guter Laune und vielen guten Ideen startete die erste Sitzung.

 

Die FDP Fraktion hat die erste Sitzung genutzt, um ihren ersten Antrag einzubringen, in dem sie einen Bildungsbeauftragten für den Landkreis fordern. Der Antrag wurde mit einer Mehrheit der anwesenden Kreistagsmitglieder angenommen. 

 

Die Fraktionsvorsitzende Carina Konrad: 

" Das der Antrag angenommen wurde, freut mich sehr. Bildung ist das Thema Nummer 1, denn wir Freie Demokraten wollen jedem ermöglichen, seinen persönlichen Lebensweg möglichst individuell gestalten zu können. Wir wollen einen Bildungsbeauftragten, der die vielen Bildungswege und Möglichkeiten vernetzt, der die Umsetzung des Digitalpaktes in den Schulen sinnvoll vorantreibt und der als Schnittstelle fungiert zwischen dem Kreistag, der Verwaltung und den Bürgern." 
Zu viele Chancen blieben ungenutzt. Um den Rhein-Hunsrück Kreis bestens für die Zukunft aufzustellen, Familien zum Leben im Rhein Hunsrück Kreis zu bewegen und den Unternehmen, Handwerkern und der Industrie im Kreis qualifizierte Fachkräfte zu sichern, muss Bildung die oberste Priorität im Kreis bekommen. 

Dazu brauchen wir einen ganzheitlichen Ansatz. In der nächsten Sitzung geht es darum, diese ehrenamtliche Position mit einer Person zu besetzen. Dabei muss die fachliche Qualifikation und die Erfahrung der Person im Mittelpunkt stehen. Die FDP Fraktion wird hierzu einen Vorschlag unterbreiten. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Alexander (Samstag, 06 Juli 2019 11:21)

    Eine gute Initiative